In der Türkei beginnt „Goldenes Zeitalter“ im Markt für erneuerbare Energien, meint Experte

30.11.2010

Hürriyet Daily News – Tom Popple, Projektkoordinator der dritten südosteuropäischen Jahreskonferenz für erneuerbare Energien, sagt der Türkei ein „Goldenes Zeitalter“ bezüglich der Entwicklungen auf dem Markt für erneuerbare Energien voraus.

Im Mittelpunkt der Konferenz, die am 26. November in Istanbul stattfand, stand die Entwicklung alternativer Energiequellen wie Sonnenenergie, Windkraft und Biogas in Südosteuropa.

„Die anhaltende Liberalisierung der Türkei hat ein starkes Interesse des privaten Sektors hervorgerufen. Es ist aber auch im dringlichen Interesse der Türkei, ihre erneuerbaren Energieressourcen voll zu erschließen. Der Staat unterstützt hohe Einspeisetarife und verabschiedet Gesetze zur Förderungen von Investitionen“, hieß es in einer offiziellen Mitteilung von Popple.

Schätzungen zufolge sei in der Türkei ein profitabler Windenergiemarkt vorhanden, der gute Gewinne abwerfen und die Kernkraftoptionen in weniger als zehn Jahren überholen könnte, so Erol Demirer, CEO der Demirer Holding.

Bungo Ezawa, Leiter der türkischen Energiesparte von Lahmeyer International, wies auf mehrere positive Aspekte anderer erneuerbarer Energiequellen, darunter der Sonnenenergie, hin.

„Die Türkei ist gemessen an der Solarkapazität absolut mit Südspanien vergleichbar“, sagte er.

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …