Autohersteller Tofas will leichte Nutzfahrzeuge in nordamerikanischen Markt exportieren

Star – Der führende Autohersteller der Türkei, Tofas, ist darauf vorbereitet, Hunderttausende Fahrzeuge zu exportieren. Dies wurde in einer Absichtserklärung zwischen Fiat und der Chrysler Group über die Lieferung eines leichten Nutzfahrzeugs für die Märkte in den USA und Kanada an Chrysler festgehalten. Im Rahmen des Joint Venture zwischen der türkischen Koc Holding und der italienischen Firma Fiat wird Tofas den Doblo-Lkw im Werk Bursa in der nordwestlichen Türkei produzieren.

Tofas exportiert das beliebte Modell Doblo bereits in über 80 Länder und produziert leichte Nutzfahrzeuge auf der Basis des Doblo für mehrere europäische Automobilunternehmen wie Opel, Citroen und Peugeot.

Das Modell, das in die USA und Kanada eingeführt werden soll, wird den neuen Namen „Chrysler Ram“ erhalten und auf die speziellen Marktbedürfnisse ausgelegt sein. Dazu werden Kapazitätserweiterungen und Entwicklungen im Wert von 160 Millionen US-Dollar vorgenommen. Tofas soll zwischen 2013 und 2020 insgesamt 190.000 Fahrzeuge an Chrysler liefern und damit Exporterlöse von 3 Milliarden US-Dollar generieren. Das Tofas-Werk Bursa ist für hohe Qualität und kostengünstige Produktion bekannt und eines der wichtigsten Produktionszentren von Fiat mit einer Kapazität von bis zu 400.000 Fahrzeugen pro Jahr.

Das Exportabkommen folgt auf die erste Lieferung von Taxis der Marke Transit Connect von Ford Otosan in den US-Markt. Ford Otosan exportiert, ebenfalls in Partnerschaft mit der Koc Holding, seit 2009 Varianten des Nutzfahrzeugs Transit in den US-Markt.

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …