US-Handelskammer weist amerikanische Firmen auf Gelegenheiten in der Türkei hin

Today’s Zaman – Der Präsident und CEO der Handelskammer der USA, Tom Donohue, sagte, dass amerikanische Unternehmen von den vielen Geschäftsgelegenheiten in der Türkei Notiz nehmen sollten, die in den USA weitgehend unbekannt sind.

„Amerikanischen Unternehmen ist nicht bekannt, welche Möglichkeiten die Türkei bietet. Wir möchten diesen Unternehmen sagen, dass sie aufwachen sollen. Die Türkei ist zu einer wichtigen Kraft im Wirtschaftswesen geworden, und es gibt hier riesige Gelegenheiten für amerikanische Unternehmen. Die Türkei stellt erstklassige Waren her, ist strategisch günstig gelegen und verfügt über viele Arbeitskräfte“, so Donohue zu Teilnehmern eines Treffens, das vom Rat für Außenwirtschaftsangelegenheiten (DEIK) in Istanbul organisiert wurde. „Beide Länder [die USA und die Türkei] möchten geschäftlich mehr miteinander zu tun haben. Was hindert uns also daran? Auf Seiten der USA fehlt das Wissen über die Geschäftsgelegenheiten in der Türkei. Wir versuchen nun, diese Wahrnehmung zu ändern, und beide Ländern müssen ihren Teil dazu beitragen, Beschränkungen für den Handel aufzuheben“, sagte er.

Die Türkei hat Freihandelsabkommen mit 15 Ländern auf der ganzen Welt, jedoch nicht mit den USA, dem weltweit größten Wirtschaftsraum mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von mehr als 14 Billionen US-Dollar im letzten Jahr. Die Türkei steht ihrerseits an 16. Stelle in der Liste der größten Wirtschaftsräume und hat in den letzten acht oder neun Jahren eine der schnellsten Wachstumsraten erreicht. Zwischen 2002 und 2010 stieg das BIP der Türkei im Durchschnitt um mehr als 5 %. Sie ist in der ersten Hälfte dieses Jahres zur wachstumsstärksten Wirtschaft mit einer Rate von 10,2 % geworden. Das gesamte Handelsvolumen der beiden Länder betrug über 4,5 Billionen US-Dollar, die untereinander gehandelten Waren wiesen jedoch 2010 nur einen Gesamtwert von 15 Milliarden US-Dollar auf. Dies entspricht dem von Donohue am Montag beklagten „ungenutzten Potenzial“ zwischen den beiden Ländern. „Wir dürfen unsere Handelsbeziehungen nicht vergessen, auch wenn die Beziehung unserer Länder sich bisher hauptsächlich auf örtliche Verteidigung und Energie beschränkte. Diese Beziehung sollte nun der neuen wirtschaftlichen Rolle der Türkei in ihrer Region und weltweit Rechnung tragen“, sagte Donohue.

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …