„Eine verpasste Chance der deutschen Seite.“

Atilla Türk (Leiter des Arbeitskreises Energie und Umwelt bei der Türkisch-Deutschen IHK, Vexco GmbH) zum Besuch der Kanzlerin Angela Merkel in der Türkei : Das ist ein sehr enttäuschendes „Ergebnis“. Eine vages Investitionsvorhaben* mit einem nicht genannten deutschen Partner. Bei solchen Polit-Treffs werden üblicherweise im Vorfeld schon Deals ausgemacht und dann während des Besuchs unterschrieben. Überhaupt hat die Reise der Bundeskanzlerin für die Türkei weder politisch noch wirtschaftlich irgend einen Impuls gebracht. Erstaunlich finde ich, das der türkische Wirtschaftsminister seit Wochen über VW in der Presse lamentiert, diese aber sich wohl nicht angesprochen fühlen. Überhaupt fehlen in der deutschen Wirtschaftsdelegation namhafte Automobilfirmen- und zulieferer, die bisher in der Türkei nicht aktiv sind. Ich halte die Umstände auch für eine verpasste Chance der deutschen Seite.

(*) 2 Mrd. USD Partnerschaft mit einem (nichtgenannten) deutschen Unternehmen Foto : Atilla Türk

Business Webspace
Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …