All Energy Turkey – Die Energiewende in der Türkei – Fachmesse und Kongress

gasDüsseldorf/Istanbul (ots) – Die Türkei verzeichnet nach China das zweithöchste Nachfragewachstum bei Erdgas und Strom. “Unser Leistungsbedarf wird sich auch im nächsten Jahrzehnt verdoppeln. Jetzt importieren wir noch 72 Prozent unseres Energiebedarfs, aber wir werden nicht einmal mehr ein Drittel unseres heutigen Erdgas-Imports benötigen”, erklärte Premierminister Recep Tayyip Erdogan gegenüber der Deutschen Welle (DW.de, 19.5.2013). Die Abhängigkeit von Rohstoffimporten soll durch die Einrichtung der Strombörse EPIAS reduziert werden, die Ende September dieses Jahres ihre Arbeit aufnimmt.
..Die Energiebörse sorgt für eine transparentere und verlässlichere Strompreisbildung und erhöht damit die Investitionschancen für deutsche und europäische Unternehmen. Der Think Tank SETA (Stiftung für politische und wirtschaftliche Analysen) geht in einer Studie davon aus, dass die EPIAS weltweit zur drittgrössten Energiebörse aufsteigen wird. “Die Börsengründung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem regionalen Akteur und Stützpunkt für den Energiehandel”, resümieren die Analysten von SETA.
Die Kongressmesse “All Energy Turkey” (AET), die am 11. und 12. September 2013 in Istanbul stattfindet, konzentriert sich auf die Themen Energiehandel, Sales, Vertrieb und Marketing. Die AET bietet Entscheidungsträgern aus Energiewirtschaft und Politik damit ein Forum zum Austausch über operative Themen wie beispielsweise den rechtlichen Rahmen im Energiesektor, Risiko- und Portfoliomanagement, Marktregulierung sowie Preise und Marktgestaltung für den Energie-Grosshandel. Das vollständige Programm ist abrufbar unter: http://bit.ly/AET2013
Türkei als Drehscheibe des Energiehandels

“Die Türkei wird als Energiepartner immer wichtiger, als Transitland wie als Marktplatz”, betonte EU-Energiekommissar Günther Oettinger in einem Interview mit der Welt (welt.de, 29.06.2013). Mit der Einführung der Energiehandelsbörse (EPIAS) möchte die Türkei ihre Rolle als Schnittstelle zwischen den europäischen Absatzmärkten und den energiereichen Ländern des Nahen Ostens und des Kaspischen Beckens ausbauen. Die neu geschaffene Energiebörse erfordert neue Management- und IT-Lösungen, etwa für die Energieportfolio-Optimierung, Datenbeschaffung und -auswertung oder die Prognose und Modellierung von Prozessen. Mit dem Ziel den Anteil der erneuerbaren Energien in der Türkei binnen zehn Jahren auf 30 Prozent auszubauen, steigt zudem das Interesse an moderner Energietechnik und innovativen Handelsplattformen.
Politik und Wirtschaft unterstützen AET

Das türkische Energieministerium unterstützt die Messe und unterstreicht damit die grosse Bedeutung, die es der Veranstaltung als Plattform zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung des Energiehandels beimisst. Mit Staatssekretär Metin Kilci gehört ein hochrangiger Vertreter des Ministeriums dem Advisory Board der AET an. Daneben ist auch die türkische Börse auf der All Energy Turkey vertreten. “Die All Energy Turkey ist ein äusserst wichtiges Event mit einem perfekten Timing. Die Workshops und Opening Sessions sind sehr nützlich, um Preismechanismen der Märkte anzugehen, Transparenz zu schaffen sowie die notwendige technologische Infrastruktur zu schaffen”, so Prof. Mustafa K. Yılmaz, Geschäftsführer der Borsa İstanbul, gegenüber dem Veranstalter Informa. Partner der “All Energy Turkey” sind der Türkische Industrie- und Wirtschaftsverband (TÜSIAD), der türkische Energiehandelsverband (ETD), der Europäische Energiehandelsverband (EFET) und der Türkische Gas- und Mineralölverband (PETFORM). Im Rahmen der AET wird das exklusive “IV Istanbul Trader Meeting (ITM) der ETD-Mitglieder zudem ihr jährliches Treffen abhalten.
Mehr als zehn Medienpartner berichten

Die “All Energy Turkey” kann auf die Unterstützung der folgenden Medienpartner zählen: yenienerji, Argus Media, Daily Energy Report, Dailye, Energetika.NET, enerji enstitüsü, Enerji Gazetesi, Enerji IQ, enerjiportali, Enerjivetesisat.com und SeeNews. Im Rahmen der Messe wird zudem der Award “Energy Manager of the Year” an eine herausragende Persönlichkeit der Energieindustrie vergeben.
http://www.presseportal.de/rss/pm_6625.rss2

www.finanzen.ch 

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …