Lasst uns Süßes essen und Süßes besprechen

lokumTatlı yiyelim, tatlı konuşalım ! ( Lasst uns Süßes essen und Süßes besprechen !) heisst ein türkisches Sprichtwort. Das fällt einem in der Türkei nicht schwer. An den Schaufenstern sind viele Leckereien, gleichzeitig Kalorienbomben, ausgestellt. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass fast jedes Geschäftstreffen in der Türkei positiv verläuft (aber eigentliches Ende offen). Ob das mit den Süßigkeiten zutun  hat ?

LOKUM*

Business Webspace

Sirup als Grundlage für die Süßigkeit
Grundlage für klassisches Lokum ist Zucker. Dieser wird mit gelierter Weizenstärke zu einem Sirup verarbeitet, der oftmals mit Pistazienharz verfeinert wird. Nach einigen Stunden des Kochens bleibt der Sirup so lange stehen, bis er fest ist. Die genaue Kochzeit ist übrigens die eigentliche hohe Kunst bei der Herstellung. Kocht der Sirup zu kurz, wird er zu klebrig – kocht er zu lange, wird er zu fest und zäh.
Die feste Masse jetzt noch in Würfel schneiden – fertig ist die beliebte Süßigkeit aus der Türkei. Zumindest fast, denn Lokum ist in diesem Zustand recht klebrig. Gewälzt in Puderzucker oder Kokosraspeln hat sich dieses Problem schnell erledigt.

Lokum aus der Türkei: Besondere Varianten
Um der Süßigkeit aus der Türkei ein besonderes Aroma zu verleihen, können Sie beim Einkochen des Sirups verschiedene Zutaten hinzugeben wie etwa Rosenwasser oder Orangenblütenwasser. Auch Pistazien und Nüsse sind beliebte Zugaben.
Mit dem Cikita-Lokum gibt es übrigens eine Variante der Süßspeise, die nicht aus Sirup, sondern aus Honig hergestellt wird – in diesem Fall ist die Bezeichnung Türkischer Honig doch nicht so verkehrt.

(*) BUNTE

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …