Papst Attentäter möchte Papst Franciscus treffen

Papst Johannes Paul II. Attentäter Ali Agca verkündete, dass er Papst Franciscus sprechen wolle. Er hätte bereits vor einiger Zeit in Vatikan angefragt aber bis jetzt noch keine Antwort erhalten.
Ali Agca verbüßte für den Papst Attentat und Morde am Journalisten Abdi Ipekci u.a. eine 19 jährige Haftstrafe in Italien und weitere Jahre in der Türkei. Seit dem Januar 2010 ist er auf freiem Fuß.
“Während die Welt eine wirtschaftliche Krise durchmacht, politische und menschliche Katastrophen uns begleiten, möchte ich den Papst, der für Frieden unter den Ländern und Völkern wirkt, in der Türkei willkommen heißen” sagte er.
Das hat noch gefehlt, dass solch eine wichtige Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, wie Ali Agca, ein Treffen mit dem Papst arrangiert bekommt. Oder würde es in der heutigen Türkei gar nicht auffallen ?

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …