Türkische Fußballspiele live auf ausländischen Sendern

Saran Media Sportgruppen Direktor Selim Usta kam mit einem Vorschlag, welches den türkischen Fußball retten soll. Er sagt, dass die türkischen TV-Serien in 100 Ländern gezeigt werden würden, warum macht man das nicht mit Fußball ? So könnten die ausländischen Marken ebenfalls Werbung einschalten und den türkischen Fußball, der durch den Zuschauerschwund (Fenerbahce spielte im letzten Spiel vor 11.000 Zuschauern), derzeit gebeutelt wird, retten.

Klingt schon beim ersten Hinhören nicht plausibel. In den Serien geht es, einigermaßen um eine Handlung. Beim türkischen Fußball kann jeder jeden schlagen. Kein System, einfach nichts. Man fragt sich, was die Vereine innerhalb der Woche trainieren.

Ich denke, zuerst müssen die Mannschaften Fußball spielen. Was sollen Fernsehzuschauer mit Fußballspielen anfangen, die nicht einmal schaffen Zuschauer ins Stadion zu locken? Geht Sarar Media davon aus, dass der Fernsehzuschauer blöder ist als der Zuschauer im Stadion ?

Sollten die ausländischen Kanäle türkische Süper Lig Spiele übertragen, geht niemand mehr ins Stadion. Dann kann man die Spiele, wenn man denn wollte, über die ausl. Sender schauen.

Sollte dann noch die Liga finanzierbar sein, hätte es allerdings einen Vorteil. Man könnte auf die Tribünen verzichten und große Stadionbauten wären unnötig. Auch das Parkplatzproblem bei Fußballspielen gäbe es nicht.

Wahrlich eine geniale Idee von Sarar Media.

 

 

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …