Die Turkish Airlines legt los -Die Wirtschaft schmilzt – Die TL im Sturzflug

Die Weltwirtschaft schmilzt dank Corona zusammen. Der IWF schätzt den Betrag mit Minus 3.700.000.000.000 USD. (BIP Deutschland in 2020, 4.200 Milliarden USD). Das ist in etwa das Bruttoinlandprodukt von Deutschland. Also wird nach den Corona-Schutzmaßnahmen, wenn die Wirtschaft wieder allmählich Fahrt aufnimmt, aus der Wirtschaftsbrille betrachtet, ein Deutschland weniger auf der Weltkarte sein.

Zum Glück dient Deutschland nur als Beispiel, denn sie ist der wichtigste und größte Handelspartner vieler Länder, so auch das der Türkei.

Eigentlich retten China und Indien das Gesamtbild, denn diese beiden Länder werden wohl dieses Jahr ein Plus an BIP ausweisen. Im Grunde genommen ist es müßig diese Zahlen zu vergleichen. Jedes Land muss für sich damit fertigwerden, wie es nach Corona weitergeht.

Der USD setzt seinen Höhenflug gegenüber der TL weiter.

Die magische Grenze von 7 TL ist überschritten und zwischenzeitig stand der USD gegenüber der TL 7,10. Letzte Woche war auch eines der Themen, dass in der Bilanz der Zentralbank 65 Milliarden USD fehlten. Es wird spekuliert, dass die Zentralbank Milliarden von USD auf den Markt brachte und so versuchte den Kurs unter 7 TL zu halten.

Weiterhin auffallend ist in der türkischen Presse, dass vorrangig die Wirtschaftszahlen aus dem Ausland als Schreckensnachricht genommen werden. Wahrscheinlich denken die Regierenden, dass die Bevölkerung das eigene Leid besser ertragen wird, wenn man weiß, dass es den anderen auch nicht besser geht.

Am 11. Mai sollen die meisten Fabriken wieder produzieren, teilte der Industrieminister mit. Auch sollen dann die meisten EKZ’s ebenfalls öffnen, heißt es.

Theoretisch wird sich die türkische Wirtschaft schnell erholen. Das glauben die Dachkammern der Branchen und die zuständigen Minister. Die These ist, dass die Welt abgeneigt sein wird chinesische Produkte zu kaufen und das wird die Chance der Türkei sein. Wenn es nur so einfach wäre.

Die Turkish Airlines legt los!

Ab 01. Juni wird die Turkish Airlines alle Inlandsflüge planmäßig realisieren. Im Ausland werden ca. 60% der Ziele angeflogen werden. Folgende Auslandsdestinationen stehen derzeit auf dem Plan:

Toronto- Alma Ata, Kabul, Tokio, Singapour, Kopenhagen, Stockholm, Oslo, Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, München, Wien, Amsterdam, Brüssel, Minski, Tiflis, Beirut, Tel Aviv

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …