Arka Sokaklar – Stahlharte Typen, die bei Friendly-Fire* nicht umkommen

Das Titelbild ist von einer beliebten Krimiserie im türkischen Fernsehen. Die Besonderheit ist, dass die Schauspieler alle tot wären, wenn sie echte Kugeln benutzen würden. Sie schießen kreuz und quer, auch wenn die Kollegen davor stehen.

Gerade lenkt eine Meldung in hurriyet.de mich auf die Serie “Arka Sokaklar”, aus der Türkei. Übersetzt “Hintergassen”. Die 15. Staffel der Serie (wurde ohne Unterbrechung ausgestrahlt) wird gerade gedreht.  557 Folgen voller Action einer Istanbuler Polizeieinheit. Wenn ich auf dem Plakat richtig gezählt habe, besteht das Team aus 7 Männern, 3 Frauen und einem deutschen Schäferhund.

Früher bin ich mal in der Türkei beim Zappen, immer wieder mal an die Serie geraten. In der Regel muss man ca. 20 Minuten warten, bis es zu einer Schießerei kommt. Oftmals sind alle 10 aus dem Team zusammen im Einsatz. Im realen Leben, würden viele aus der Einheit nicht mehr am Leben sein, denn wenn sie schießen müssen, stehen sie zumeist hintereinander und schießen alle gleichzeitig. Wäre die Munition echt, würden viele schon umgekommen sein. Durch Friendly-Fire*, hinterrücks erschossen durch Kollegen.

Business Webspace

Noch mehr Folgen soll die Serie “Kaynanalar” (Die Schwiegermütter) gehabt haben. Allerdings gab es bei den 950 Folgen wohl mehrere Unterbrechnungen.

(*) Friendly fire oder unter NATO-Soldaten blue on blue, ist der irrtümliche Beschuss eigener oder verbündeter Streitkräfte in einer Kampfsituation.

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …