Organisiertes Verbrechen: Die Avocado Gangs

In Alanya hatten wir die Avocado Bäume im Garten, oder in Reichweite und konnten davon reichlich verzehren. Avocado wächst in der Türkei reichlich, aber zu einer Modefrucht wurde er erst vor einigen Jahren und das zumeist in den Metropolen, wie Istanbul und Ankara. In der Türkei glaubte man sogar lange Zeit, dass die Frucht aus dem Ausland importiert wurde.

An dieser Stelle bedanke ich mich bei meinem Freund, Zahnarzt und Kolumnisten der Zeitung Cumhuriyet, Feyzi Açıkalın, einer der letzten echten Alanyaner, der das Thema bei einem seiner neuen Kolumnen aufgriff und mich auf die Idee brachte, ebenfalls darüber zu schreiben.

Avocado  ist im Handel zwar oftmals sehr teuer, aber er ist eine Frucht, die nie krank wird, kaum Kosten erzeugt und pro Baum richtig viel Ernte hergibt. Diese Pluspunkte brachten es mit sich, dass viele türkische Bauern im Süden des Landes, auf Avocado Zucht umstiegen. Wer hätte gedacht, dass die Polizei mal, wenn sie vom organisierten Verbrechen spricht, damit die Avocado-Gangs meinen würde, die in die Avocado-Ernte-Gebiete in Scharen einfallen und mit Diebesgut an Avocados, die Flucht ergreifen. Das ist momentan in Alanya und Umgebung eine Plage. Einige Bauern halten sogar, mit Gewehren bewaffnet, Nachtwache, erzählt Feyzi Açıkalın.

Weiter erzählt er, dass 40% der Ware zu früh geerntet bzw. gestohlen wird und nicht auf dem Baum Fruchtgerecht reifen kann. Die Folge sind entweder zu harte, oder aber schon schwarz gewordene, verdorbene Avocados, die uns keine Gaumenfreuden mehr bereiten. Noch was, die Südafrikaner haben auch diese Plage der Avocado-Diebe. Der Staat bietet den Züchtern sogar Schutz und stellt Schutzkräfte zur Verfügung.

In der Türkei genießen sogar die Diebe Anerkennung, denn Diebstahl ist ebenfalls eine körperliche Anstrengung, wo man sich voll einbringen muss.

“Çalıyor ama işte yapıyor!“ bedeutet im Türkischen. „Er stiehlt, aber arbeitet dafür!“ In diesem Fall wird besonders deutlich unterstrichen, wie wichtig es ist, eine Arbeit zu haben, der  man nachgehen kann.

Die arbeitslosen Jugendlichen der Gegend um Alanya, zumeist knapp unter 20 Jahre alt, würden den Beruf des Avocado Diebes, eher als eine Art Zeitvertreib und Belustigung sehen, sagt Açıkalın.

Schaut man, wie glimpflich die gefassten Diebe davonkommen, ist das fast eine Werbung für das Berufsbild des Avocado Diebes, gefördert vom Staat, zumal man keine Strafen fürchten muss. Und wo soll das hinführen?

Hast Du schon mein Buch gelesen? Hier geht es zur Bestellung.

 

 

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …