“Her mit dem Impfstoff!”

„Her mit den Impfstoff!“ möchte ich rausschreien, nicht dass ich denke, dass es großartig etwas bringt, kann sein, muss nicht, oder ich mich unbedingt impfen lassen wollte, nein, endlich wäre ein Argument für die Regierenden da, das Rad Richtung Normalität zu drehen. Ich bin kein Corona-Leugner, zumal ich einen Corona-Toten in der Familie habe, kein Impfgegner, oder -befürworter, ich bin lediglich einer, der die Szenerie beobachtet und sich ganz gewöhnlich aufregt und sagt: „Wie lange soll das noch so weitergehen?“

Diese Zeilen schreibe ich, weil ich im türkischen Fernsehen einen der Testpersonen gesehen habe, der mit der Covid19 Impfung aus China geimpft wurde. “Bei mir hat es gewirkt!” sagt er in die Kameras. “Du Idiot, was hat denn, was bewirkt?” würde ich ihm an den Kopf schmeißen, wenn er mir gegenüberstehen würde. Seine Schlussfolgerung, dass die Impfung in Ordnung ist, basiert darauf, dass er kein Covid19 hat. Ja und, evtl. hätte er sich den Virus auch so nicht eingefangen. Dauert nicht lange, schreibt mich eine Verwandte aus der Türkei, dass die russische Impfung in der Türkei bei den Tests erfolgreich getestet wurde. Ich schwieg und holte mir ein Café Crema vom Automaten.

Business Webspace

Es ist müßig die seltsamen Corona-Schutzmaßnahmen aus der Türkei hier zu erläutern. Jedes Land blamiert sich so wie er kann. Kommen wir wieder nach Deutschland.

Die Maßnahmen aus dem November haben nichts gebracht. So gesehen, war es ein reiner Zeit- und Geldverlust. Eigentlich war es ein gewaltiger Fehlschuss, dass man jetzt sogar noch versucht die Schutzmaßnahmen zu potenzieren. Jetzt wissen wir es noch besser, denn man hätte gleich ein Lockdown der Güteklasse A ausrufen müssen, wo alle sich ein Monat in die Wohnungen einsperren und abwarten, dass der Virus von alleine erkennt, dass es so keinen Sinn für ihn macht und schließlich geht.

Wir stehen eigentlich jetzt wieder da, wo wir immer standen.

Was tun? Ich höre aus den Nachrichten, dass die Maßnahmen nochmals verschärft werden sollen. Wie denn noch? So wie man die Maßnahmen beschließt und ins Leben ruft, ist es nichts Ganzes und nichts Halbes.

Die Tür zur Normalität geht auf!

Ich bin nur aus meinen Beobachtungen heraus zum Experten für Pandemie mutiert. Nein, nicht was den Virus betrifft, sondern, wenn es um die Maßnahmen geht. Ich sage, dass die Maßnahmen, egal wie sie ausschauen, nichts bewirken werden. Deshalb setze ich auf die Impfungen als Argument, dass die Regierenden diese als die Tür zur Normalität sehen und uns verkaufen und wir aus der Pandemiefeeling und -Zeit herauskommen.

Ich sage Euch, warum es etwas bewirken würde, wenn wir alle einen Monat zuhause blieben, wobei ich mir nicht ausmalen kann, wie es uns und der Wirtschaft dann gehen würde, aber tun wir so, als könnte es klappen. Wenn fast alle in den Wohnungen blieben, würde weitaus weniger Personen getestet werden und folglich würde die Zahl der an Corona infizierten massiv nach unten gehen, evtl. nicht real, aber es geht ja darum, wie man es verkauft. Weniger Test, weniger Infizierte, was wir natürlich verschweigen würden. Das kann man doch dann hervorragend als das verkaufen, was es nicht ist. „Endlich, die Pandemie haben wir im Griff!“ Das Leben würde weitergehen, zwar nicht, wie vor der Pandemie, aber die depressive Phase, in der sich die meisten befinden, wäre einigermaßen überwunden, gefühlt überwunden.

Ich unterstreiche nochmals! Das ist die Chance um von dem Pandemie-Hype der Regierenden herauszukommen. Wieder nicht falsch verstehen, ich spiele die Pandemie nicht herunter, sehe lediglich, dass man sie nicht in den Griff bekommen wird. Impfstoff heißt der Ausweg. Auch hier bitte nicht falsch verstehen, denn ich sehe die Impfung nicht als die Lösung, sondern halte als Argument daran fest, sich von der Pandemie und den Maßnahmen loszusagen. Wir werden lernen damit zu leben, oder gehen noch damit unter.

 

 

 

 

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …