Afghanistan-Mission der Türkei: Soldaten sind die, die Machtphantasien der Politiker mit ihrem Leben bezahlen

Die Türkei hat keine Devisen, aber Soldaten an vielen Fronten. Wozu eigentlich?

Um bei Biden anzubiedern, hat der Leader of the World, Mr. Erdogan the Magnificant, ihm angeboten türkische Soldaten nach Afghanistan zu schicken. Das hatte der türkischen Armee zum kompletten Glück noch gefehlt. Sich dort in die Schusslinien zu begeben, wo die Türkei nichts zu suchen hat.

Diese Woche sagte er noch zum Staunen vieler, dass die Türkei, was Islamverständnis der Taliban angeht, konform gehen würden. Halleluja, das hat noch gefehlt. Er sagte auch, dass jemand dafür bezahlen müsse, dass die Türkei Soldaten nach Afghanistan schickt. Aha, daher weht der Wind!

Business Webspace

1979, um die damalige UdSSR dort nicht alleine agieren zu lassen, wurden die Amerikaner in Afghanistan aktiv. 42 Jahre ist das mittlerweile her und davon die letzten 20 Jahre recht aktiv. Die Amerikaner gaben in dieser Zeit 2 Trillionen USD aus und erreicht haben sie nichts. Unter Biden ziehen sich die Amerikaner nun zurück. Der Taliban wird alsbald die alleinige Macht haben. Es werden nur noch die Scharia-Gesetze gelten. Die Frauen hatten sich schon längst aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen. Die wirtschaftlichen Verhältnisse des Landes, mit einer Bevölkerung von 40 Millionen Menschen, hat sich noch mehr verschlimmert. Ein Bruttoinlandsprodukt von gerade mal 19 Milliarden USD kann weltweit von vielen Unternehmen alleine realisiert werden. Das Pro-Kopf-Einkommen ist unter 500 USD im Jahr gesunken. Das Land gehört zu den ärmsten weltweit. Eigentlich verfügt Afghanistan über große Erzvorkommen und war mal ein Früchteparadies. Die jungen Menschen sind als Flüchtlinge in andere Länder gezogen.

Eigentlich gibt es da noch was, was nicht unerwähnt bleiben sollte. Aus Afghanistan kommen Heroin und andere Drogen im Wert von 55 Milliarden USD im Jahr. Die Hälfte der Menge wird in Europa und den USA auf dem Markt gebracht. Wenn die Taliban komplett das Sagen haben werden, wird die Lage auf dem Weltdrogenmarkt wohl noch prekärer werden.

China wird, wegen den Erdöl- und Kupfervorkommen im Lande, wohl sich nicht lange zurückhalten können.

Wollten die USA in 1979 die Vorherrschaft des Kommunismus in Afghanistan verhindern, so lassen sie nach 40 Jahren nur ein Scherbenhaufen und Elend zurück.

In diese Phase hinein türkische Soldaten nach Afghanistan zu schicken, wäre Mord. Wie heißt es treffend: Soldaten sind Männer, die Machtantasien der Politiker mit ihrem Leben bezahlen.

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …