Fußballspielen kann ich wie ein Torpfosten, aber dafür kann ich…

Wer hätte das gedacht, dass ich zwei Bücher mit dem Titel: „Wertebildung im Jugendfußball – Ein Leitfaden für Lehrreferent:innen“ und „Weiterbildung im Jugendfußball – Ein Leitfaden für Lehrreferent:innen“ lese?

Ich nicht. Doch tat ich es und das war gut so. Zuerst erforschte ich, warum ich mich überhaupt dazu entschied, diese, qualitativ auf tollem Papier gedruckten, zusammen 300 Seiten starken Bücher lesen wollte. Ich glaube, es waren die Worte „Wertebildung“, „Jugend“, „TeamUp!“ und der Untertitel „Werte gemeinsam leben.“

Business Webspace

Das ist es! In der heutigen chaotischen Zeit, dabei möchte ich nicht einmal die ganze Welt meinen, sondern nur Deutschland, wo wir in der Bevölkerung eine Verrohung, weg von der Harmonie untereinander, feststellen, kann es nur einen Weg geben, nämlich die Kinder, die Jugend so zu initialisieren, dass sie zu besseren, verantwortungsvolleren Menschen werden und alle gemeinsam an einem Strang ziehen.

Nur so können wir wieder zueinander finden. Was liegt da näher als Fußball, der Volkssport Nummer 1, wo doch so viele in den Vereinen Fußball spielen. Dabei muss ich noch erwähnen, dass ich zwar ein großer Fan von FC Bayern München bin, weil sie in allem so professionell sind, aber auch ein Fan des
1. FC Köln bin, weil sie so unprofessionell, aber samt Zuschauer, mit dem Herzen dabei sind.

Ich behaupte mal, dass ich im Fußball nur als Eckfahne geeignet bin. Es ist schön, wenn man seine Schwächen und Stärken kennt und zu beiden steht. Beim Straßenfußball und in der Schule, wenn die Mannschaften vom jeweiligen Starspieler zusammengestellt wurden und wenn die Jungs keine mehr da waren, wurden zuerst die Mädchen in die Mannschaft geholt. Nur wenn man keine 11 Spieler zusammen hatte, wurde ich auch in die Mannschaft gerufen.

Kommen wir wieder zu den beiden oben genannten Büchern. Sogar ich als Laie konnte dem folgen, was dort erklärt wurde. Ich fühlte mich bestätigt, dass ich die Bücher lesen musste, um mich gut zu fühlen. Was ich vorher vermutet hatte, weiß ich jetzt: Die Kinder kann man zu besseren Menschen machen, wenn man bei den Fußballmannschaften entsprechende Trainer, Jugendleiter, Lehrerpersonal u.a., oder nennen wir diese einfach Bodenpersonal mit Bodenhaftung hat, die geschult sind und das verinnerlicht haben, was in diesen Büchern steht. Eigentlich, kann das was darin steht, auf jede Sportart und auch auf normale Leben ebenfalls angewandt werden.

Die Schule kann den Kindern schon seit Jahren nicht mehr das geben, was man von ihr erwartet. Das wird sogar mit den Jahren, nicht erst seit der Pandemie, noch schlimmer werden. Ich denke, dass die Kiddies, durch geschultes Personal in den Mannschafts- aber auch Einzelsportarten zu den Menschen werden, die dann, wenn sie älter sind, Mehrwert um sich streuen und für mehr Harmonie und Verständnis in der Gesellschaft sorgen.

Die beiden Bücher wiegen locker 1,5 Kilo. 2 Kilo Bücher sollte man in der Woche schon lesen. 😉 Macht nicht dick, setzt nur Wissen an.

Die beiden Bücher werde ich meinem Freund Onur Celik schenken, der seines Zeichens Vereinsgründer  und Vorsitzender des VfR Heilbronn ist und seit Zeiten mit Leib und Seele das umsetzt, was in den beiden erwähnten Büchern steht. Für Respekt und Harmonie untereinander, dafür leben wir.

Onur Çelik, hier mal selber in Aktion. Der Killerblick, gleich wird er flanken. 🙂

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …