Die Türkei im Champions League der Industrienationen?

Wer einen Weg findet, verlässt das Land. Über 3.000 Ärzte aus der Türkei sollen mittlerweile in Deutschland untergekommen sein.

Was zu erwarten war, ist passiert. Die türkische Wirtschaft ist im 2. Quartal um 21% gewachsen. Erwartet wurden 25%. Wieder mal ein Wachstum, das nur das Statistische Amt der Republik Türkei registriert und bei den Menschen nicht ankommt.

Würde man einen Arbeitstag in Tag und Nacht unterteilen, würde man feststellen, dass die Wirtschaft tagsüber, im Vergleich zu nachts um 95% gewachsen ist. Schließlich schlafen fast alle, bis auf die wenigen, die weiter ihre Arbeit verrichten müssen. Nichts anderes passiert, eigentlich so wie immer in der Türkei. Seit bald zwanzig Jahren AKP Regierung vergleicht man die eine Zahl mit der anderen exakt an der Stelle, wo die Zahlen am niedrigsten waren

Business Webspace

Siehe da, eine enorme Steigerung. Dieses Mal musste man nicht einmal weit zurück gehen. 2020, als die Pandemie Fahrt aufnahm und die Wirtschaft zum Vergleichszeitraum des Jahres 2021 still stand, muss es eine Steigerung geben. Das ist der Lauf der Dinge. Während die Regierung, bei so einem Wachstum erst einmal eine Dusche nimmt um sich zu beruhigen, fragen sich die Menschen, wo denn nun die Wirtschaft gewachsen ist, wo sie doch nichts davon spüren.

In der Türkei funktioniert die Wirtschaft so, dass hier alles gleichzeitig steigt. Die Devisenkurse, die Arbeitslosigkeit, der Wirtschaftswachstum, die Staats- und Auslandverschuldung, die Flüchtlingszahlen, die Korruption, das Unrecht…

So ziemlich alles halt.

Wäre die Türkei eine Firma, so wie Herr Erdogan der Prächtige das mal sehen wollte, damit er als CEO des Ganzen tun und lassen kann, wie er wollte, würde die monatliche Umsatzsteuererklärung beim Finanzamt bewirken, dass man sofort ein Rollkommando an Finanzbeamten vorbeischickt und schaut, was dort so alles falsch läuft.

Mittlerweile weiß niemand im Staate, was noch da ist und was nicht. Vielleicht gehören ja schon Dinge den Katarern, wo man dachte, sie wären noch Türkisch.

„Wandelt Eure Devisen in türkische Lira um, vertraut unserer Währung.“ Brüllt der Meister zum Volk und schafft seine Devisen ins Ausland. Auch seine Tanztruppe hat die Devisen mittlerweile sicher im Ausland deponiert. Bei ihm geht es so weit, dass er sogar 5.000 türkische Soldaten in Katar stationiert hat, die nur ihm unterstehen. Jetzt dürft ihr nur einmal raten, zu welchen Zweck die dort sind.

Übrigens, wenn die Türken auf ihn hören würden, was die Devisen angeht, müssten sie den Umtausch der Devisen in türkische Lira auf den Konten buchen lassen. Denn, würden sie all die Devisen abheben wollen, würde man merken, dass die Banken und die Türkei pleite sind. Über 200 Milliarden Euro an Deviseneinlagen der Bevölkerung haben sich schon längst in Luft aufgelöst.

Zum Glück gibt es die Kontoauszüge, die das was nicht da ist, als ‚Haben‘ ausweisen.

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …