“Wir haben das Buch der Wirtschaft geschrieben!”

Wer kann das gesagt haben, wer hat von der Wirtschaft so viel Ahnung? Klar, der der davon keine Ahnung hat, nämlich der Herr E. aus A. In 20 Jahren der AKP Regierung hat die Türkei alle Facetten der Wirtschaft erleben dürfen. Als man das Vertrauen des Auslands und der Investoren im Rücken hatte und so was ähnliches wie eine parlamentarische Demokratie herrschte, floss heißes Kapital ins Land und gab der Türkei die Möglichkeit auf Pump zu investieren, dass die Zahlen nur so wackelten und eine Erfolgsmeldung dem anderen folgte. Dann kam der Herr E. seinem Ziel immer näher, denn er wollte innerhalb einer parlamentarischen Demokratie nicht illegal und alleine das Sagen haben, sondern auch legal zum Alleinherrscher werden. 2017, durch einen kleinen Wahlbetrug, zumal die ungültigen Stimmen am Ende daher halten mussten und mitgezählt wurden, wurde er doch zum Alleinherrscher über das Land. Schon 2002 war er, obwohl er bei den eigentlichen Wahlen nicht teilgenommen hatte, durch Bauernschläue und Unrecht, ins Parlament gerutscht. Der anfängliche Schein vom Mustereuropäer verblasste dann schnell und fand 2017 sein Ende. Das Vertrauen in die Türkei hatte sich in Luft aufgelöst. Für die Kreditaufnahme, wenn man den welchen bekam, musste die Türkei enorme Zinsen bezahlen. Auch das Pro-Kopf-Einkommen diente anfänglich zur Täuschung. “Wir haben das Land bei 3.500 USD Pro-Kopf-Einkommen übernommen und jetzt stehen wir bei 10.000 USD!” durfte er schon 2007 verkünden. Die besagten 10.000 USD hatten auch bis vor 3-4 Jahren noch bestand. Was er vergaß zu sagen war, dass man mit den 3.500 USD aus dem Jahr 2002 sich mehr leisten konnte, als mit den 10.000 USD aus dem Jahr 2017.

Es ist seine Art, die Zahlen nur Nominal zu vergleichen, was ja auch einleuchtender ist. 3.500 ist nun mal kleiner als 10.000. Heute steht der Betrag bei knapp unter 8.000 USD. Es stimmt also, wenn er sagt: “Wir haben das Buch der Wirtschaft geschrieben.” So ein Buch über die Ära, wo er an der Macht ist und bald war, muss geschrieben werden. Ein ……, der nicht weiß, was er tut und darüber hinaus, immer gegen alle Regeln und Formeln der Wirtschaft agiert. Wenn es denn mal so kommen sollte, dass das tatsächlich hinhaut, dass was er verspricht, könnten wir uns heute über seinen Sachverstand unterhalten, nein, es kommt immer so, wie es kommen muss: Alles wir nur noch schlimmer!

Business Webspace

Die Ausschreibungen, an denen nur eingeladene Unternehmen teilnehmen dürfen und am Ende immer einer alle Ausschreibungen bekommt, ist die Regel. Bauen-Betreiben und an den Staat übergeben, soll das Model heißen und dem Staat nichts kosten. Pustekuchen! Außer der Tatsache, dass die Ausschreibung dem Staat am Anfang nichts kostet, kostet es ab der Auftragserteilung richtig Geld. Die Unternehmen und Konsortien finden auf internationalen Märkten keinerlei Finanzierungen und können nicht starten mit dem Bau. Sofort kommt der Rat: “Geht doch zu staatlichen Banken, die geben Euch Kredit.” Ein Vorteil dieser Kredite scheint zu sein, dass sie nicht zurückgezahlt werden müssen. Hinzu kommen die vom Staat zugesicherten Auslastungsgarantien der Brücken, Tunnels, Autobahnen und über 40 Airports, die allesamt nicht erreicht werden können. So muss der Staat den Differenzbetrag ausgleichen. Im Staatshaushalt 2021 sind dafür 31 Milliarden TL vorgesehen gewesen und für 2022 sind 40 Mrd. TL schon geblockt. So werden die Mannen von Herrn E. aus A. noch Jahrzehnte auf Staatskosten Reichtümer anhäufen. Dass die Familie von E. daran mit partizipiert ist Ehrensache der Ehrlosen. Sie haben wahrlich das Buch der Wirtschaft geschrieben.

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …