Finnland und Schweden, NATO-Beitritt in Gefahr – Gästehaus der Terrorgruppen?

GÄSTEHAUS DER TERRORGRUPPEN – Türkei ist derzeit gegen einen Beitritt von Schweden und Finnland in die NATO. Erdogan sagt:
„Skandinavische Länder sind wie ein Gästehaus für Terrorgruppen. Mitglieder der PKK verstecken sich in Schweden und den Niederlanden. Es gibt Unterstützer des Terrorismus im Parlament. Wir können dem nicht positiv gegenüberstehen.“
 
Die Beitrittsverhandlungen der Türkei in die EU scheitern damals, obwohl die Türkei alle Forderungen, im Rahmen der EU-Anpassungen, einer nach dem anderen (fast) umsetzte. Es scheiterte letztendlich wieder einmal an einem Terrorismusklausel, den die Türkei nicht ändern wollte. Sollte die Türkei solch eine Entschlossenheit wie damals zeigen, können sie unter keinen Umständen überzeugt werden.
 
Bleibt Erdogan bei seinem NEIN, würde in diesem Fall doppelt punkten nämlich bei Putin und bei seiner Wählerschaft und das ein Jahr vor den neuen Präsidentschaftswahlen in 2023.
Ich sehe nur eine Möglichkeit, das NEIN der Türkei in ein JA umzuwandeln… Die marode Wirtschaft der Türkei ist der Schlüssel, oder man bereichert die Entscheidungsträger persönlich.
 
Erdogan und seine Tanztruppe wissen seit Jahren nicht mehr, wo sie frisches Kapital herbekommen sollen. Nur, wir reden hier nicht von einigen wenigen Milliarden, den unter diesen Umständen könnte Putin mitziehen, indem er umsonst Gas und Erdöl in die Türkei liefern könnte. Die Türkei würde sich zu erholen anfangen, zumal ja die Türkei dann auch legal den Westen mit Gas und Erdöl beliefern und Geld dafür einnehmen könnte.
Jetzt heißt es abzuwarten, wie weit die Türkei bzw. Erdogan die Sache auszureizen gedenken.

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …