Kein türkisches Personal im Anflug – Womit sollten sie denn auch gelockt werden?

Wie ich damals schrieb, (04. Juli, Tagesspiegel), die Vorstellung der Bundesregierung, Flughafenpersonal, gleich 2.000 aus der Türkei zu holen ist gescheitert und hatte auch niemals ein Aussicht auf Erfolg.
Die Erwartungen waren zu realitätsfern. Wie zu hören ist, sind tatsächlich 60 gekommen (Nürnberg und München). Wahrscheinlich welche, die schon vorher in Deutschland gelebt und gearbeitet haben, denn von ihnen gibt es viele an türkischen Flughäfen.
Egal was man momentan auch sonst für Änderungen und Feinabstimmungen vornimmt, um Fachpersonal nach Deutschland zu locken, vergisst man eines:
DAS LOCKMITTEL
Womit möchte man die Menschen nach Deutschland locken? Arbeit gibt es in den Industrieländern zuhauf. In Deutschland gibt es Arbeit aber nur auf Zeitvertrag. Die Familie darf man nicht mitbringen. Deutsch muss man schon in etwa können und belegen. Eine Mietwohnung zu finden, schaffen nicht einmal Einheimische u.v.a.m.
Wie gesagt, warum sollte ein Fachkraft sich für Deutschland entscheiden?
Hier meine damalige Kolumne in diesem Zusammenhang:

Vodafone Türkei Flat
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte dich auch interessieren …